http://www.muemliswil-ramiswil.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=626594&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
14.12.2019 16:50:04


Konzert Streicherklasse

von Monika Probst, MUKO-Präsidentin / MSL

Kurz vor Weihnachten fand das 1. Konzert der Mümliswiler Streicherklasse statt. Festlich gekleidet und voller Freude wurden Sie vom Publikum mit Applaus begrüsst. Die 2. Klasse, unter der Leitung von Katharine Rüegg, überraschte nicht nur das Publikum sondern auch die Schulleitungen von Volksschule und Musikschule. Im August 2018 wurden den Schüler/innen der 2. Klasse die Saiteninstrumente vorgestellt und bekannt gemacht. Zu Beginn des Unterrichts wurde einerseits viel gezupft und erklärt und andererseits auch Theorie gelernt. Mit kindlicher und spielerischer Neugier erforschten die Kinder die Instrumente und zeigten sich auch offen gegenüber Sandra Probst, welche während des Mutterschaftsurlaubs von Katharine Rüegg die Stellvertretung übernahm.

Nun nach nur 3 Monaten Unterricht trugen die Schüler/Innen bereits 8 Lieder vor. Die Klassenlehrperson Marlis Baschung stellte sich gleich selbst an das Dirigierpult und Katharine Rüegg übernahm die Klavierbegleitung. Eröffnet wurde das Konzert mit dem „Streicherklassen-Song“ gefolgt von „Fröi di mit“, welches erst gesungen und dann gezupft wurde. „Bruder Jakob“ wurde erst singend, dann gezupft und zum Schluss gestrichen gespielt. Ebenso wurde „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ vorgetragen. „Wann und wo“ wurde sogar im Kanon vorgetragen. – Eine wirklich grosse Herausforderung, welche die Schüler/Innen mit Bravour meisterten. Katharine Rüegg erläuterte, dass viele Ideen zu den Liedern und deren Umsetzung gleich selbst von den Schüler/Innen kamen, was nicht immer leicht umzusetzen war und manchmal sicher auch ein wenig chaotisch klang. Mit „Jetz isch wieder Wiehnachtszyt“ folgte ein weiteres Weihnachtslied. „Lustige Saiten“ wurde erst registerweise gespielt: Es begannen die Celli, gefolgt von den Bratschen und zum Schluss setzten die Violinen ein. - Hervorzuheben ist auch, wie Takt- und Rhythmussicher die Schüler/Innen bereits nach dieser kurzen Zeit sind.

Mit „Jingle Bells“ folgte bereits das Schlusslied. Nach dem Violinen-Intro von Katharine Rüegg setzten die aufmerksamen Schüler/Innen auf das Zeichen der Dirigentin ein und spielten das Lied mit Freude und vollem Bogen. Auch wenn die sprachliche Verständigung nicht immer ganz einfach ist, konnten mit der Sprache der Musik alle Hürden gemeistert werden.

Das Publikum spendete begeisterten Applaus und die Streicherklasse verdankte diesen mit einer Zugabe und zwar mit ihrem Lieblingslied „Lustige Saiten“.

 

Weitere Bilder finden Sie in der angefügten PDF-Datei.

 

 


Streicherklasse
 

Dokument B-Impressionen_Konzert_Streicherklasse_2018-12-19.pdf (pdf, 274.4 kB)


Datum der Neuigkeit 20. Dez. 2018
  zur Übersicht