http://www.muemliswil-ramiswil.ch/de/gemeindeprotrait/geschichte/welcome.php?action=showinfo&info_id=663
28.09.2020 17:56:03


vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Bauernkrieg

1653

Etliche Unruhe brachte auch der Bauernkrieg im Jahre 1653 ins Guldental. Anfang Juni wollten sich 200 Schwarzbuben der Regierung in Solothurn zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung zur Verfügung stellen. Die Mümliswiler und Balsthaler verwehrten ihnen aber den Durchzug. Hierauf wurden die Rädelsführer mit einer Geldbusse bestraft.

Der weitere Verlauf des Bauernkrieges ist bekannt und braucht hier nicht mehr besonders wiedergegeben zu werden. Immerhin bleibt zu erwähnen, dass bei der Abrechnung der "hochwohlgeborenen, gnädigen Herren und Obern" in Zofingen auch ein Mümliswiler, Hans Jakob Messer, genannt der Langschweizer, anzutreten hatte. Es wurde ihm vorgeworfen, er habe anlässlich der Bauernlandsgemeinde in Huttwil den Bundesbrief eidlich mitgeschworen. Er wurde aber durch das Kriegsgericht freigesprochen.

Bildlegende: Bauernkrieg: volkstümliche Darstellung aus dem Schweiz. Bilderkalender des Jahres 1839 von Martin Disteli, Olten.

Der Bauernkrieg volkstümlich dargestellt
 

zur Übersicht